Die ungeschönte Poesie des Lebens

Die ungeschönte Poesie des Lebens

Ist es möglich, ein Kompendium des Lebens auf die Bühne zu bringen, in dem ganz unterschiedliche Aspekte unseres Seins abgedeckt werden? Ist es möglich, eine evolutionsbiologische Entwicklung des menschlichen Geschlechtes zu zeigen, in der Spiritualität und Kunst auch...
Ein schmaler Grat

Ein schmaler Grat

Michaela Preiner „Requim pour L.“ (Foto: Chris van der Burght) Zentral über der Bühne platziert, ist in einem Video eine Frau zu sehen. Die Einstellung ist in der Totale frontal auf sie gerichtet, die, auf geblümte Kissen gebettet, ihre letzten...
Vorwärts, marsch!

Vorwärts, marsch!

Tod und Leben, Musik, Tanz, Liebe und Angst. Freude und Hass, Gemeinschaft, Einsamkeit, Schmerz und Trauer. Das alles ist drin in „En avant, marche!, was übersetzt „Vorwärts, marsch! bedeutet. Die Gemeinschaftsarbeit von Alain Platel und Frank van Laecke bildet die...
Kongo goes baroque

Kongo goes baroque

Coup fatal. Todesstoß. So nennt sich jene Produktion, die bei den Wiener Festwochen im Burgtheater zur Aufführung kam. Als Magnet für das Publikum, das große Namen am Theater liebt, fungierte Alain Platel, der die künstlerische Leitung innehatte, obwohl die Idee und...

Pin It on Pinterest